Startseite

Save The Date!!!

Nächster KlimaFreitag am 11. November um 17:00 Uhr auf dem Rathausmarkt… muss leider wegen Krankheit ausfallen! 😭

Das war geplant:

#Klimagerechtigkeit– „Highway zur Klimahölle“

Programm:

-Eik singt den Begrüssungssong

-Laura von Fridays4Future zum Klimatreffen in Ägypten

-Simon von der Grünen Jugend zur Klimagerechtigkeit

-Stefan von Greenpeace zu Plastikmüllexporten

-Sketch zu fossilen Geldanlagen

-Wieder mit dabei ist die LED-Umtauschaktion von der Lokalen Agenda 21!

Schade! Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Beim nächsten KlimaFreitag am 9. Dezember 2022 geht es weiter! 😅

Bereits geschehen:

Globaler Klimastreik

Freitag, 23.9.22

Kleinmachnow4Future rief dazu auf:

Macht mit: Unterstützt die weltweite Klimabewegung

Wir treffen uns in Potsdam um 14:00 Uhr, Alter Markt

!!!!!

Aus dem Aufruf von Fridays4Future: „Fürs Klima und die Gerechtigkeit!

Erneuerbare statt Fracking, Kohle und Atom!

Extreme Waldbrände in Frankreich, Dürrekatastrophe in Italien, Rekordhitze in Deutschland – die Klimakrise kommt uns immer näher. Weltweit leiden immer mehr Menschen unter ihren Folgen. Arten sterben aus, Landwirtschaft und die Erzeugung von Lebensmitteln werden durch Extremwetterereignisse immer schwieriger. Wenn es nicht gelingt, die Erderhitzung auf 1,5 Grad zu begrenzen, droht eine Klimakatastrophe, die nicht mehr aufzuhalten ist.

Offiziell will die Ampel-Regierung das 1,5-Grad-Limit einhalten, doch die bisherigen Pläne reichen dafür nicht aus. Das Klimaschutz-Sofortprogramm hat sie aufgeschoben. Beim Verkehr blockiert die FDP wichtige Maßnahmen – vom Tempolimit bis zum Abbau klimaschädlicher Subventionen. Und der selbsternannte “Klima-Kanzler” Olaf Scholz setzt immer noch auf Investitionen in fossile Energien.

Gleichzeitig rächt sich, wie massiv die letzten Regierungen die Energiewende verschleppt und uns abhängig von russischen Energieimporten gemacht haben. Infolge des völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine explodieren Energiepreise und Inflation. Viele Menschen können die Gasrechnung, steigende Lebensmittelpreise und Mieten kaum noch zahlen.

Jetzt trommeln Teile von Regierung und Opposition für die alten Klima-Killer: Fracking, Kohle- und Atomkraft sollen das ausbleibende russische Gas ersetzen und Energiepreise eindämmen. Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit werden gegeneinander ausgespielt. Das lassen wir nicht zu!

Jetzt muss die Ampel gegensteuern: Für konsequenten Klimaschutz und mehr soziale und globale Gerechtigkeit gehen wir am Freitag, den 23. September gemeinsam mit Fridays for Future auf die Straße.

Wir fordern von der Bundesregierung …

  • … konsequent aus Kohle, Gas, Öl und Atomkraft auszusteigen:
  • … eine grundlegende Verkehrswende.
  • … genügend Geld, um in der Energiekrise gezielt Menschen mit niedrigem Einkommen zu entlasten.
  • … Länder des Globalen Südens, die am meisten unter der Erderhitzung leiden, viel stärker bei der Bewältigung der Klimakrise zu unterstützen.

Statt auf Fracking, Kohle und Atom, setzen wir auf Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiesparen sowie sozial gerechten Klimaschutz. Sei am Freitag, den 23. September bei Dir vor Ort mit dabei und werde Teil des weltweiten Klimastreiks von Fridays for Future.

Nach einer langen Sommerpause fand wieder der KlimaFreitag am 9. September auf dem Rathausmarkt statt. Er stand ganz im Zeichen der Energiekrise und hieß:

#KauftWärmflaschen!

Hier geht`s zum Blog…

Unser vorletzter KlimaFreitag fand am 10. Juni 2022 um 17:00 Uhr auf dem Rathausmarkt unter #Klimaschutz-lokal statt. Näheres könnt Ihr auf unserem Blog lesen.

________________________________________________________________________________________

Globaler Klimastreik am 25. März 2022…

Deutschlandweit gingen mehr als 220.000 für Klimagerechtigkeit und Frieden auf die Straße… in mehr als 300 deutschen Städten. Weltweit gab es mehr als 1000 Aktionen. Kleinmachnow4Future war in Potsdam dabei!

FridaysForFuture fordert ein Ende der Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, insbesondere jetzt da mit dem Kauf von russischem Gas der Angriffskrieg auf die Ukraine finanziert wird! Sprecherin Jule Pehnt sagte, es brauche jetzt Milliarden für den Ausbau der erneuerbaren Energien, Wärmepumpen und des ÖPNV. Die Aktivistin Elisa Bascedil erklärte: „Momentan steuern wir auf eine Erhitzung von mehr als 3 Grad zu, was Wasser- und Nahrungsmittelknappheit, tödliche Hitzewellen und zerstöhrerische Fluten bedeutet.“

Unser KlimaFreitag im März fand dieses Mal aus Solidarität zu den Menschen in der Ukraine nicht als KlimaFreitag statt, sondern als Friedensdemonstration. Wir zeigten damit unsere Solidarität mit der Ukraine. Angeschlossen haben sich zahlreiche Parteien.

Unter dem #StandWithUkraine fand die Friedensdemonstration am Freitag, den 11. März 2022, auf dem Rathausmarkt um 17:00 Uhr statt. Hier ist dazu der Blog-Beitrag.

Wir von Kleinmachnow4Future lassen nicht locker, das Klimathema in die Kleinmachnower Öffentlichkeit zu bringen. Zwar sind wir alle durch Corona dauernd mit Maßnahmen, Lockdown oder Lockerungen beschäftigt, aber bei allen Schwierigkeiten damit wartet auf uns alle mit der Klimakrise eine noch größere Aufgabe. Jede und jeder weiß es, dass es enormer Anstrengungen in den nächsten Jahren bedarf, um die Erderwärmung zu stoppen und entsprechend den Pariser Klimazielen zu handeln. Der Protest von Fridays for Future hat deutlich gemacht: Es passiert in der Politik viel zu wenig. Wir müssen Druck auf die Politiker*innen machen – auch bei der neuen Bundesregierung- , dass jetzt und in Zukunft die richtigen Entscheidungen für konsequenten Klimaschutz getroffen werden. Und wir alle können mit unserem privaten Verhalten ebenfalls zum Umdenken beitragen.

Jeden zweiten Freitag im Monat veranstalten wir auf dem Rathausmarkt einen KlimaFreitag.

Jeder KlimaFreitag steht unter einem individuellen klimabezogenen Motto. Lest näheres auf unserem Blog.

Seid dabei,
hört zu,
kommt ins Gespräch!
Lasst uns zeigen, dass wir viele sind!
KLIMAWENDE JETZT!

Wir freuen uns jederzeit über Mitstreiter*innen, die uns bei unserem Engagement, das Klima zu retten und damit die Zukunft der Menschheit zu sichern, unterstützen!

Erhalte Neuigkeiten von uns per E-Mail